Verwalterbestellung: Drei Angebote Pflicht? Risiken bei weniger Angeboten

Verwalterbestellung: Drei Angebote Pflicht? Risiken bei weniger Angeboten

Soll bei einer Wohnungseigentümergemeinschaft ein neuer Verwalter bestellt werden oder hat sich der Sachverhalt so geändert, dass die Bestellung eines neuen Verwalters anstelle des amtierenden Verwalters in Betracht kommt, sind vor dem Bestellungsbeschluss grundsätzlich drei Vergleichsangebote einzuholen und den Wohnungseigentümern ausreichende Zeit vor der betreffenden Eigentümerversammlung bekanntzugeben. Geschieht das nicht, besteht Weiterlesen

Angebot bei Hausverwaltung anfordern – Vorlage für Eigentümer

Angebot bei Hausverwaltung anfordern – Vorlage für Eigentümer

Möchte ein Wohnungseigentümer bzw. der Verwaltungsbeirat einer WEG, der Eigentümer eines Miethauses oder der Sondereigentümer einer Eigentumswohnung in einer WEG für die Betreuung seines Objekts ein Angebot von einer Hausverwaltung anfordern, geschieht das meistens mittels eines Anschreibens. Um Preise und Leistungen vergleichen zu können, sollten stets mehrere Angebote verschiedener Hausverwaltungen Weiterlesen

Wer unterschreibt den WEG-Verwaltervertrag?

Wer unterschreibt den WEG-Verwaltervertrag?

Die Bestellung des Verwalters sowie der Abschluss des Verwaltungsvertrags sind nach der Trennungstheorie eigenständige Rechtsakte und stehen selbstständig nebeneinander. Vor der am 01.12.2020 in Kraft getretenen WEG-Reform wurden regelmäßig der Verwaltungsbeirat oder ein bzw. mehrere Wohnungseigentümer von der Eigentümerversammlung dazu bevollmächtigt, den beschlossenen Verwaltervertrag namens und im Auftrag der Eigentümergemeinschaft Weiterlesen

Keine Hausverwaltung – Eigentümergemeinschaft ohne Verwalter: Was tun als WEG?

Keine Hausverwaltung – Eigentümergemeinschaft ohne Verwalter: Was tun als WEG?

Regelmäßig hat eine Wohnungseigentümergemeinschaft einen Verwalter, der diese unter anderem gerichtlich und außergerichtlich vertritt, die Wohnungseigentümerversammlung einberuft und leitet, die Beschlüsse der Eigentümerversammlung umsetzt sowie sich um die Hausgelder und den Zahlungsverkehr kümmert. Fällt der Verwalter unvorhergesehen dauerhaft aus, etwa weil er plötzlich sein Amt niederlegt, längerfristig schwer erkrankt und keine Weiterlesen

WEG: Verlängerung der Corona-Sonderregelungen bis August 2022

WEG: Verlängerung der Corona-Sonderregelungen bis August 2022

Durch das im März 2020 beschlossene „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ wurden auch vorübergehend Sonderregelungen im Wohnungseigentumsrecht eingeführt. Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass aufgrund der der Corona-Krise vielfach keine Eigentümerversammlungen stattfinden können. Dieses Gesetz sollte zunächst bis Ende 2021 gelten. Im Weiterlesen

Fristlose Kündigung der Hausverwaltung: So gehen Eigentümer vor (2022)

Fristlose Kündigung der Hausverwaltung: So gehen Eigentümer vor (2022)

Für Wohnungseigentümer in Eigentümergemeinschaften hat die am 01.12.2020 in Kraft getretene WEG-Reform zu einer erheblichen Erleichterung geführt. Denn die sofortige Abberufung des WEG-Verwalters ist nun jederzeit und grundlos durch einfachen Mehrheitsbeschluss möglich. Von der Bestellung und Abberufung zu trennen ist der WEG-Verwaltervertrag, für dessen fristlose Kündigung meistens ein wichtiger Grunderforderlich Weiterlesen

WEG-Recht: Bildung einer Rücklage für Beschlussklagen + Beschlussmuster

WEG-Recht: Bildung einer Rücklage für Beschlussklagen + Beschlussmuster

Infolge der am 01.12.2020 in Kraft getretenen WEG-Reform wird jetzt nur noch über die nach dem Wirtschaftsplan zu zahlenden Beiträge (Hausgeldvorschüsse) beschlossen, nicht aber mehr über das dem gesamten Plan zugrundeliegende Zahlenwerk. Im Rahmen der Neuregelung stellt der Gesetzgeber ausdrücklich klar, dass neben der Erhaltungsrücklage auch über weitere Rücklagen beschlossen Weiterlesen