WEG-Verwalter ohne Bestellung (ausgelaufener Vertrag)

WEG-Verwalter ohne Bestellung (ausgelaufener Vertrag)

Immer wieder passiert es: Niemand bemerkt, dass die Bestellungszeit des WEG-Verwalters abgelaufen ist, weil etwa der Beschluss über seine Wiederbestellung vergessen wurde. Der nicht mehr bestellte Verwalter handelt dann als Scheinverwalter (faktischer Verwalter, Pseudoverwalter) für die Wohnungseigentümergemeinschaft. Er wird also im Außenverhältnis für die Gemeinschaft tätig, ist dazu aber im Weiterlesen

Wer darf Verwalter sein – Ehemann, Familienmitglied?

Wer darf Verwalter sein – Ehemann, Familienmitglied?

Mancher Immobilieneigentümer ist mit seiner Hausverwaltung unzufrieden oder ärgert sich über die Höhe deren Vergütung. Der Eigentümer fragt sich dann, ob die Betreuung seiner Objekte nicht genauso durch seinen Ehepartner oder ein Familienmitglied erfolgen kann, insbesondere wenn diese kaufmännische oder buchhalterische Kenntnisse haben. Wie so häufig, lautet die Antwort: Es Weiterlesen

Aufgaben und Vergütung des WEG-Verwalters bei Instandsetzungsmaßnahmen

Aufgaben und Vergütung des WEG-Verwalters bei Instandsetzungsmaßnahmen

Nach § 27 Abs. 1 Nr. 1 Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ist der Verwalter allgemein und ohne jegliche nähere Aufgabenbeschreibung pauschal berechtigt und verpflichtet, Maßnahmen ordnungsmäßiger Verwaltung von untergeordneter Bedeutung zu treffen, die nicht mit erheblichen Verpflichtungen für die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer verbunden sind. Zu diesen Maßnahmen gehören auch solche zur Instandhaltung Weiterlesen

WEG: Zertifizierung des Verwalters um ein Jahr verschoben

WEG: Zertifizierung des Verwalters um ein Jahr verschoben

Nach der vor rund zwei Jahren in Kraft getretenen WEG-Reform sollten Wohnungseigentümer einen Rechtsanspruch auf einen zertifizierten Verwalter haben. Zweck der Zertifizierung ist, dass diese als Qualitätskriterium das Berufsbild des Verwalters stärkt. Das Entstehen des Anspruchs war nach einer zweijährigen Übergangsfrist zum 01.12.2022 vorgesehen. Die Anspruchsentstehung ist nun um ein Weiterlesen

Stillschweigende Verlängerung des Verwaltervertrags möglich?

Stillschweigende Verlängerung des Verwaltervertrags möglich?

Viele Verwalterverträge enthalten eine Klausel, wonach sich diese stillschweigend verlängern, und zwar um die Dauer des neuen Bestellungszeitraums bei der WEG-Verwaltung bzw. um ein Jahr bei der Mietverwaltung. Dabei handelt es sich beim Verwaltervertrag regelmäßig um einen Vertrag, der dem Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unterliegt. Hier gilt jedoch seit Weiterlesen

Gründe für die Anfechtung der Verwalterbestellung (Teil 2)

Gründe für die Anfechtung der Verwalterbestellung (Teil 2)

Sind in Wohnungseigentümergemeinschaften ein oder mehrere Wohnungseigentümer mit der Bestellung des Verwalters nicht einverstanden, kann gegen den betreffenden Bestellungsbeschluss beim zuständigen Amtsgericht Anfechtungsklage eingereicht werden. Die Klage ist zu begründen, wobei sorgfältig darzulegen ist, warum und aus welchen Gründen der Bestellungsbeschluss angefochten wird bzw. gegen welche Grundsätze ordnungsmäßiger Verwaltung er Weiterlesen

Anfechtung der Verwalterbestellung – So gehen Eigentümer vor (Teil 1)

Anfechtung der Verwalterbestellung – So gehen Eigentümer vor (Teil 1)

Immer dann, wenn in Wohnungseigentümergemeinschaften ein oder mehrere Wohnungseigentümer mit der Bestellung des Verwalters nicht einverstanden sind, kann das zu einer Anfechtung der Verwalterbestellung führen. Gemeint ist damit eine Anfechtungsklage beim zuständigen Amtsgericht, mit dem der Eigentümerbeschluss über die Bestellung des Verwalters angegriffen wird. Ist die Anfechtung erfolgreich, erklärt das Weiterlesen

Befangenheit des Hausverwalters: Was können Eigentümer unternehmen?

Befangenheit des Hausverwalters: Was können Eigentümer unternehmen?

Ein befangener Hausverwalter ist für die davon betroffenen und dadurch benachteiligten Eigentümer ein ständiges Ärgernis. Mit Befangenheit gemeint ist die fehlende Neutralität des Hausverwalters gegenüber einem oder mehreren Mitgliedern einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Dabei ist der Verwalter verpflichtet, sein Amt neutral auszuüben. Dies ergibt sich aus seinen Pflichten aus dem Verwaltervertrag (Kammergericht Weiterlesen

Eigentümergemeinschaft: Wie viele Kostenvoranschläge muss der Verwalter einholen?

Eigentümergemeinschaft: Wie viele Kostenvoranschläge muss der Verwalter einholen?

In einer Wohnungseigentümergemeinschaft fallen stets zahlreiche Aufträge an, die Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen für das gemeinschaftliche Eigentum beinhalten. Kleinere Maßnahmen darf der Verwalter eigenverantwortlich veranlassen. Bei größeren Aufträgen müssen aber die Wohnungseigentümer die Vergabe zuvor beschließen, wobei regelmäßig der Verwalter mit der Einholung von Angeboten bzw. Kostenvoranschlägen beauftragt wird. Doch wann Weiterlesen

WEG kann sich nicht auf Verwalter einigen – was jetzt?

WEG kann sich nicht auf Verwalter einigen – was jetzt?

Manchmal besteht das Problem, dass sich die Wohnungseigentümer einer verwalterlosen Eigentümergemeinschaft nicht auf einen Verwalter einigen können. Davon sind zwei Fälle umfasst. Zum einen ist es denkbar, dass – speziell bei kleineren Gemeinschaften – ein Teil der Eigentümer keinen Verwalter will. Zum anderen kommt es vor, dass die Eigentümer zwar Weiterlesen